Männerriege Neuhausen

Chlaus-Bummel 2012 am 9. Dezember Beim Apéro

Wiederum war Treffpunkt um 10.30 Uhr beim EKS Galgenbuck. Der bald zur Tradition gewordene Apéro wurde erneut von Rosmarie und Walter Rein gespendet, wofür wir hier bestens danken. Darauf nahmen die rund 40 Teilnehmenden, darunter zehn Kinder, den Marsch auf der zum Teil schneebeckten Route unter die Füsse Richtung Beringer Randen. Nach dem Mittagessen in der Randenturm-Wirtschaft erschien wie üblich der Samichlaus mit den Nüssen und Süssigkeiten im grossen Sack. Einzig die Mandarinen waren im Auto liegen geblieben, fanden aber nachträglich doch noch den Weg auf die Tische im Restaurant. Die musikalische Unterhaltung durch unsern Handörgeler fehlte aber nicht. Noch bei Tageslicht verabschiedeten sich einige Teilnehmende, während sich der Rest erst bei Dunkelheit auf den Heimweg begab.

 

Jahresschluss-Bummel

Zu diesem Bummel fanden sich am 21. Dezember beim Treffpunkt Bahnhof SBB Neuhausen sechzehn Männerriegler ein. Anschliessend führte uns die Route nach Flurlingen, dann steil hinauf zum Kühlen Tal und via Trotte - Allenwinden nach Feuerthalen. Im Restaurant Schwarzbrünneli genossen wir ein vorzügliches Nachtessen. Dazu fehlten auch ein paar Gläschen Wein nicht. Kurz vor Mitternacht verabschiedete sich ein Teil der Gruppe, während der Rest mit dem letzten Postauto zum Bahnhof Schaffhausen fuhr. Zwei Kollegen genehmigten im sogenannten "Bermuda-Dreieck" an der Stadthausgasse noch kurz eine Stange, um die Wartezeit auf den Nachtbus nach Neuhausen abzukürzen.

Freitag, 18. Januar 2013, Generalversammlung der Sektion

Damit auch unsere Männerriegler an der GV der Stammsektion teilnehmen konnten, wurde die Turnstunde fallen gelassen. Ueber den Verlauf wird Vereinspräsident Ruedi Knuchel berichten.

Kantonale Delegiertenversammlung, Mittwoch, 13. Februar 2013

Unter der Leitung von Kantonalpräsidentin Ursula Vavassori Roost gelangte die diesjährige Kant. Delegiertenversammlung in der Schaffhauser SATUS-Hütte im Birch statt. Wie üblich referierte SATUS Schweiz Präsident Christian Vifian über kommende Aufgaben des Verbandes.

Nach 34-jähriger Tätigkeit als Vertreter unseres Kantonalverbandes in der Sport-Toto-Kommission des Kantons Schaffhausen hatte unser Männerriegenkollege Peter Spahn den Rücktritt erklärt. Erfreulicherweise konnte Jörg Egestorff, ebenfalls Mitglied unserer Riege, für das Amt gewonnen werden.

Peter Spahn wurde für seinen langjährigen, vorbildlichen Einsatz verdientermassen die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Erwähnt werden darf hier aber auch, dass Peter Spahn bereits von 1975 bis 1986 in unserm Kantonalverband das Amt des Technischen Leiters (Kantonaloberturner) versehen hatte. Mit Kurt Schnieper wurde ein weiterer Kollege aus unserer Männerriege ebenfalls zum Ehrenmitglied ernannt. Er gehört dem Kantonalvorstand seit 50 Jahren an und versah während dieser langen Zeit verschiedene Funktionen. Momentan amtet er im 34. Jahr immer noch als Vice-Präsident.

Herzliche Gratulation an Jörg Egestorff für seine ehrenvolle Wahl sowie an die zwei neuernannten Ehrenmitglieder.

Papiersammlung

Die erste Papiersammlung in diesem Jahr wurde gegenüber früher um eine Woche verschoben und fand am 9. März statt. Bei einigermassen guter, immerhin trockener Witterung verlief die Sammlung - wiederum unter Mithilfe der Männerriege - im üblichen Rahmen.

Wandergruppe

Kyburgerstein

Die Schlusswanderung war auf den 12. Dezember 2012 vorgesehen und führte von der Station Schlatt über den Kyburgerstein, wo doch einiges an Schnee lag, nach Feuerthalen. Den Apèro durften wir bei Ursula und Hans Steinmann in der "Gartenhalle" geniessen, wofür wir nochmals bestens danken. Anständigerweise wurden auch die Wanderschuhe ausgezogen. Schliesslich erreichten wir via Allenwinden und Flurlingen das Restaurant Central in Neuhausen, wo Silvia und Jörg Kessler ein schmackhaftes Nachtessen auftischten. Ständchen von Hans

 

 

 

Erste Wanderung 2013, Mittwoch, 16. Januar

Der Start zur ersten Wanderung in diesem Jahr erfolgte bei der Bushaltestelle Herbstäcker, Neuhausen. Die Route führte via Neuwiesen - Bonenrüti - Erlenboden zur Wasenhütte, wo der Apéro eingenommen wurde. Schliesslich führte der Weg zum Restaurant Rossberghof, wo uns ein feines Käse-Fondue erwartete. Zum Dessert "schmatzten" einige Kollegen noch feine Kirschtörtli. Beim Zusammentreffen mit einer Wandergruppe aus dem "Süüliamt" (Knonaueramt) fiel doch auch in ganz positivem Sinne der Name unseres seit einigen Jahren in Hedingen wohnhaften Kollegen Peter Stooss. Ueber Haartel - Stuel - Armenfeld gelangten wir zum Bahnhof Neunkirch und schliesslich mit der DB nach Neuhausen zurück.

Wanderung 20. Februar

Nach der Fahrt mit der S22 nach Eglisau ging es entlang dem Rhein nach Rheinsfelden und weiter entlang der Glatt nach Glattfelden. Im Restaurant Traube wurde ein einfaches Mittagessen serviert. Wiederum dem Lauf der Glatt folgend erreichte die Gruppe die Station Glattfelden, von wo die Heimfahrt erfolgte. Etwas früh in Neuhausen angekommen, reichte es im Restaurant Morgensonne noch zu einem Rollmops.

Wanderung 20. März

Wanderung mit HagelschlagVorerst gelangten wir per Bahn nach Andelfingen, worauf das Postauto bestiegen wurde. In Oberneunforn musste nochmals umgestiegen werden, um nach Uesslingen zu gelangen. Nach rund zweistündiger Wanderung, linksseitig Thur abwärts, erreichten wir das Ziel, die Schürlibeiz Asperhof bei Thalheim. Bei Conny und Albert Moni liessen wir uns das gute Mittagessen schmecken. Als Verdauer spendierte Albert eine Runde Williams, die an dieser Stelle nochmals bestens verdankt sei. Kurz darauf wurden die letzten wenigen Kilometer zur Postauto-Haltestelle Gütighausen unter die Füsse genommen. Als es dann leicht zu regnen begann, merkten ein paar Wanderfreunde, dass sie den Schirm in der Beiz liegen gelassen hatten. Und schon prasselte massiver Hagelschlag auf die Gruppe nieder und trommelte hart auf die nicht schirmgeschützten Köpfe. Wegen der zurückgelassenen Schirme unternahm ein Kollege mit Frau anderntags nochmals eine kleine Wanderung zum Asperhof. Und jeder ist wieder glücklicher Besitzer seines Parapluis.

 

 

Mit Freundschaft

Herbert Epprecht

Template created by Fienieg